#vegan Ofengeröstete gefächerte Kartoffeln und Rote Rüben mit einer Erbsen-Cashewcreme

We need:

Erbsen-Cashewcreme:
150 g Cashews (über Nacht in Wasser eingeweicht)
250 g Erbsen (tiefgekühlt)
1/2 mittelgroße Knoblauchzehe
5 EL Limettensaft
5 EL Sonnenblumenöl
1 EL Kürbiskernöl
1 Hand voll frischer Petersilie
Eine Prise schwarzer Pfeffer
Eine Prise Salz

Ofengemüse:
mittelgroße/kleinere Kartoffeln
4 vorgekochte rote Rüben
Würze: Sonnenblumenöl, Pfeffer, Salz, Kräuter der Provence

Nuss-Crunch:
1/3 Ciabatta (kann ruhig schon etwas zäh sein)
Eine Hand voll Nüsse (Haselnüsse, Mandeln, Kürbiskerne)
1 EL Margarine
1 TL Kernöl

To do:

Das Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen und ein Backbleck mit Backpapier vorbereiten, danach beginnen wir gleich mit der Vorbereitung der Kartoffeln und der Roten Rüben. Die Kartoffeln werden nicht geschält und die vorgekochten Roten Rüben werden aus der Packung genommen (Achtung: Spritz- und Fleckenalarm) . Die Roten Rüben sowie die Kartoffeln werden mit einem scharfen Messer in fächerartigen Scheiben geschnitten, die nicht durchgeschnitten werden. Anschließend kommen sie auf das Backblech und werden mit Salz, Pfeffer, Mediterranen Kräutern gewürzt sowie jede Rote Rübe bzw. jeder Kartoffel mit reichlich Sonnenblumenöl reichlich übergossen. Die Roten Rüben und die Kartoffeln bleiben nun für 60 Minuten bei 180 Grad ins Backrohr, anschließend wird das Backrohr auf 250 Grad aufgeheizt und das ganze kommt noch einmal für 5 Minuten ins Backrohr, damit sie schön knusprig werden.


Für die Cashew-Erbsen-Creme kommen alle oben genannten Zutaten: Cashewnüsse, Erbsen Knoblauch, Limettensaft, Sonnenblumenöl, Kernöl, Petersilie, Salz und Pfeffer in einen gut funktionierenden Mixer geben, damit die Zutaten zu einer feinen, weichen und samtigen Creme werden. That’s it. Es kann sein, dass euer Mixer etwas Zeit braucht, damit er die Zutaten püriert, weil die Cashews dem Mixer Mühe bereiten. Zum Schluss noch Abschmecken, dann ist die Creme fertig.

Für den Nuss-Cruch werden das Ciabattadrittel und die Handvollnüsse in kleine, gleichgroße Teile gehackt und in einer Pfanne, zunächst ohne Margarine, geröstet. Vorsicht, Brot und Nüsse brennen recht schnell an, also empfehle ich euch bei der Pfanne stehen zu bleiben und konstant umzurühren. Wenn die Brot-Nussmischung bereits Röstspuren hat, kann ein EL Margarine hinzugegeben werden und die Mischung wird nun kurz weitergeröstet bei ständigem Umrühren. Zum Schluss wird die Mischung vom Herd genommen und der Teelöffel Kernöl hinzugemischt. Fertig.

Nun können die Roten Rüben und die Kartoffeln aus dem Backrohr genommen und alles gemeinsam angerichtet werden. Ich selbst habe die Creme auf den Teller gestrichen, und das Gemüse darauf verteilt, on Top hab ich dann den Nusscrunch gegeben. Enjoy.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s