Gebackener Feta mit mediterranem Gemüse, Baguette

We need:
(für zwei Personen)

1 Feta (griechisch)
1 rote Spitzpaprika
Eine Hand voll Kirschtomaten (gerne in verschiedenen Farben)
5 grüne Oliven (mit Paprikafüllung)
5 schwarze Oliven
1 rote Zwiebel
1 Chilischote (optional)

Für die Würze:
Saft einer halben Zitrone
3 EL Olivenöl
Eine kräftige Prise schwarzer Pfeffer
Eine Prise Salz
1/2 EL Mediterrane Kräuter (Thymian, Rosmarin, Oregano)
2 TL Knoblauchöl (selfmade: eine gepresste Knoblauchzehe mit einigen EL Olivenöl vermengt – hält im Kühlschrank mind. eine Woche)

1/2 Baguette

Garzeit: 30 – 35 Minuten bei 200 Grad Celsius

To do:

Zuallererst das Backrohr auf 200 Grad auf Heißluft vorheizen. Anschließend beginnen beginnen mit dem Gemüse, das bis auf die rote Zwiebel grob geschnitten wird: Kirschtomaten, rote Chilischote und grüne Oliven halbieren und die Spitzpaprika in grobe Dreiecke schneiden. Die rote Zwiebel wird in 2 mm dünne Scheiben geschnitten. Den Feta aus der Packung nehmen und auf ein Backpapier in eine ofenfeste Form geben. Das geschnittene Gemüse wird hauptsächlich neben und auch auf dem Feta verteilt, bevor es gewürzt wird. Zu guter Letzt wird das Gemüse – bis auf die rote Zwiebel (diese haben eine dünnere Form, daher haben sie eine geringere Backzeit) mit Zitronensaft, Pfeffer, Olivenöl, mediterranen Kräutern, Knoblauchöl (dezent) und einer Prise Salz gewürzt, dann geht es bereits für 30 – 35 Minuten in den Backofen. In der Zwischenzeit schneiden wir das Baguette in schräge, ca 3 cm Stücke und braten es mit minimaler Menge Öl in einer gerillten Bratpfanne knusprig und beidseitig an bei mittelhoher Hitze (attention: brennt recht schnell an)Nach der Hälfte der Backzeit werden die Zwiebel vorsichtig unter das Gemüse gemischt und Backen nun bis zum Ende mit. Wenn der Feta braune gebackene Stellen hat, wisst ihr, dass er fertig ist.

Viel Freude beim Genießen,

Eure Babs

Pro Tipp:
Wenn ihr gerne mit Knoblauch kocht, lohnt es sich, gleich mehrere Knoblauchzehen zu pressen und mit 2/3 Olivenöl/Rapsöl aufzufüllen. Das Knoblauchöl hält sich mind. eine Woche im Kühlschrank und lässt sich dadurch feiner dosieren, zudem erspart ihr euren Hände intensive Düfte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s